Berufsfachschule Altenpflege

Wenn Sie sich direkt online einen Platz in diesem Kurs sichern möchten, füllen Sie bitte das Formular am Ende dieser Seite aus.
Schulort
Oskar Kämmer Schule
Heinrich-Büssing-Ring 41a-f
38102 Braunschweig
Termine
01.08.2019 bis  31.07.2022
Beschreibung

Die Ausbildung umfasst zwei Teile: Den Praktischen und Schulischen. Beide sind aufeinander abgestimmt.

Bei der schulischen Ausbildung fallen insgesamt 2400 Stunden an.

Die praktische Ausbildung umfasst 2500 Stunden in stationären und ambulanten Bereichen und wird im Blocksystem absolviert. Eine Betreuung wird durch die Lehrkräfte der Schule wahrgenommen. Die praktische Anleitung übernehmen geschulte Praxisanleiter. 

Die Gesamtverantwortung für die Ausbildung trägt die Berufsfachschule Altenpflege.

Nach dem Abschluss des Schulvertrages schließen die zukünftigen Auszubildenden einen Vertrag mit einem Träger der praktischen Ausbildung ab. Dies sind in der Regel Altenpflegeheime oder ambulante Pflegedienste.

Während der gesamten Dauer der Ausbildung zahlt der Träger eine Ausbildungsvergütung.


Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Religion

Berufsbezogener Lernbereich

  • Theoretische Grundlagen und Pflegeplanung im altenpflegerischen Handeln
  • Personen- und situationsbezogene Pflege alter Menschen
  • Mitwirkung bei medizinischer Diagnostik und Therapie
  • Anleiten, Beraten und Kommunizieren
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit
  • Altenpflege als Beruf

Berufspraktischer Lernbereich

  • Praxis Altenpflege


Die Lernbereiche werden methodisch über Lernfelder und Lernsituationen umgesetzt. Ziel ist es, den umfassenden Erwerb beruflicher Kompetenz zu fördern und dies im Rahmen des handlungsorientierten Unterrichts zu gestalten. 

Wer sich für den Beruf der Altenpflege entscheidet, erhält eine fundierte, fachliche und praxisorientierte Ausbildung, die eigenverantwortliches Handeln und Kreativität, aber auch die Fähigkeit, im Team zu arbeiten, in den Mittelpunkt stellt.

Dem ausgebildeten Altenpfleger bieten sich viele Möglichkeiten an Fort- und Weiterbildungen, auch besteht die Möglichkeit, mehr Verantwortung in höheren Positionen einzunehmen.

Ziel

Abschluss: staatlich anerkannter Altenpfleger

Zielgruppe

Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind sehr gut: Immer mehr alte Menschen müssen ambulant zu Hause oder stationär in Altenpflegeeinrichtungen gepflegt werden. Dies ist nur möglich, wenn auch in Zukunft qualifiziertes Personal in ausreichender Zahl zur Verfügung steht

Voraussetzungen
  • Realschulabschluss oder
  • Hauptschulabschluss /SEK I, 10. Klasse oder
  • Hauptschulabschluss plus abgeschlossene berufliche Ausbildung oder
  • Helferberufe mit staatlich anerkanntem Abschluss (Altenpflegehilfe, Heilerziehungshilfe, Krankenpflegehilfe)

Bei einschlägiger Erfahrung (zeitliche und inhaltliche Vorgaben der Landesschulbehörde müssen erfüllt sein) kann auf Antrag  in das zweite oder dritte Ausbildungsjahr eingestiegen werden.

Bedingung ist, dass im Rahmen eines protokollierten Beratungsgespräches (Aufnahmeprüfung) ein gleichwertiger Lernstand nachgewiesen wird.


Der Einstieg in die Ausbildung ist nicht an ein Mindestalter gebunden.

Abschluss
Landesschulbehörde
Fördermöglichkeiten

Es besteht Schulgeldfreiheit. Es entstehen nur Kosten für Lernmaterial.

 

Arbeitsuchende / Finanzielle Förderung nach dem SGB II und SGB III / Umschulungen (über die zu erfüllenden individuellen Vorrausetzungen entscheidet die örtliche Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter oder Landkreis)

 

Bildungsgutschein / Förderung beruflicher Weiterbildung (über die zu erfüllenden individuellen Vorrausetzungen entscheidet die örtliche Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter oder Landkreis)

 

WeGebAU - Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen (über die zu erfüllenden individuellen Vorrausetzungen entscheidet die örtliche Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter oder Landkreis)

Beratung
Herr Michael Koperski
Heinrich-Büssing-Ring 41a
38102 Braunschweig
0531 2211-0
pflege-bs@oks.de
Unterrichtsform

Vollzeit

Unterrichtszeiten

Zwei Schultage pro Woche
1. Ausbildungjahr am Montag und Dienstag
2. Ausbildungsjahr am Mittwoch und Donnerstag
3. Ausbildungsjahr am Donnerstag und Freitag

plus ca. vier Theorieblöcke pro Jahr (2-4 Wochen)

Pruefungstermine

Abschlusszeugnis nach erfolgreichen schriftliche Prüfungen (3), praktischer Prüfung (1) und mündlichen Prüfungen (3)

Wenn Sie sich direkt einen Platz in diesem Kurs sichern möchten, senden Sie uns bitte Ihren Namen und Ihre Email-Adresse:

 Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
Senden
waiting  Ihre Anfrage wird gesendet, bitte haben Sie einen Moment Geduld!