Zum Hauptinhalt springen

Qualifizierung mit Praxis

Eine Weiterbildung bietet die Möglichkeit, vorhandene Kompetenzen zu vertiefen und zu erweitern oder sich neues Wissen anzueignen. Interessierte, die arbeitsuchend sind, sich beruflich neu orientieren oder ihr Fachwissen ausbauen möchten, unterstützen wir mit kompetenter, individueller Beratung zu geeigneten Bildungsmaßnahmen.

Unsere Qualifizierungsangebote und Beschäftigungsprojekte sind mit hohen Praxisanteilen ausgestattet, die es ermöglichen, sich neuen beruflichen Herausforderungen mit frischem Wissen und gesteigertem Selbstbewusstsein erfolgreich zu stellen.

Umschulungen bieten allen Menschen, die nicht mehr in ihrem erlernten Beruf tätig sein können, die Chance, sich für eine andere Tätigkeit zu qualifizieren. Sie erfolgen meistens über eine Förderung durch einen öffentlichen Auftraggeber (Agentur für Arbeit/Jobcenter) oder auf Veranlassung eines anderen Leistungsträgers wie beispielsweise einer Berufsgenossenschaft, einer Rentenversicherung oder des Berufsförderungsdienstes der Bundeswehr. Jede Umschulung wird mit einer Prüfung vor der zuständigen Kammer oder einer staatlichen Behörde abgeschlossen und führt in der Regel zu einem anerkannten Berufsabschluss. Ihre Dauer beträgt in den meisten Fällen zwei Jahre.

Detaillierte Informationen zu den Inhalten und den Voraussetzungen unserer Weiterbildungs- und Umschulungsangebote finden sich hier:

Zurück zur Übersicht

Experte/Expertin für 3D-Druck-Verfahren in Braunschweig

Schulort
Oskar Kämmer Schule
Heinrich-Büssing-Ring 41a-f
38102 Braunschweig
Termine
auf Anfrage
Beschreibung

1.1 Einführung in additive Produktionsverfahren

1.2.1: Grundlagen Fused Deposition Modeling

1.2.2: Grundlagen der SLA-Technologie

1.2.3: Grundlagen Polyjet-Technologie

1.2.4: Grundlagen SLM-Pulverbett-Technologie

1.2.5: Grundlagen LMD-Technologie

1.3: Produktentwicklung mit 3D-Technologien

1.4.1: Arbeitssicherheit

1.4.2: Anlagenperipherie

1.5: Präsentation Herstellung eines 3D-Druck-Objektes mittels FDM-Drucker

2.1: Beschaffung vorhandener 3D-Modelle 2.2: Scannen von 3D-Druckobjekten

2.3: 3D-Modellierung

2.4: Reparieren von Daten

2.5: Aufbereiten von Daten

2.6: Hands on

3: Design für 3D-Druck

4.1: Nachbearbeitungsprozesse - Kunststoffe

4.2: Nachbearbeitungsprozesse - Metall

5: Erstellen von 3D-Projekten

6: Exkursion

Zielgruppe

Die Zielgruppe sind Personen mit Bildungsgutschein, die mindestens eine Berufsausbildung im gewerblich-technischen Bereich oder einschlägige Berufserfahrung in diesem Bereich haben. Grundkenntnisse in der Kunststoff- oder Metallverarbeitung sind von Vorteil. Auch Beschäftigte gehören zu der Zielgruppe, um zusätzliches oder ergänzendes Wissen im 3D-Druck-Verfahren aufzubauen (Qualifizierungschancengesetz).

Voraussetzungen

siehe Zielgruppe

Abschluss
Sonstige
Fördermöglichkeiten

Bildungsgutschein, oder Kostenübernahmeerklärung Dritter

Unterrichtsform

Teilzeit

Unterrichtszeiten

Die Teilnahmedauer eines Teilnehmers entspricht ca. 14 Wochen.

Unterricht: 3,5 Monate (14 Wochen), 166 UE Zeitliche Einteilung:

• 33 UE E-Learning begleitend über den gesamten Zeitraum

• 13 Wochen 2 x wöchentlich 4 UE in den Nachmittagsstunden als Webseminar und Vor-Ort-Schulung

Davon:

68 UE als Webseminar (jeweils 2 x die Woche 4 UE = 8,5 Wochen)

36 UE als Vor-Ort-Schulung (jeweils 2 x die Woche 4 UE = 4,5 Wochen)

• 29 UE als Webseminar in der letzten Woche (1 Woche)

Beratung
Frau Daniela Krebs-Lischke
Heinrich-Büssing-Ring 41f
38102 Braunschweig
0531 2211-271
d.krebs-lischke@oks.de

Kontakt aufnehmen